www. SATIS. de

(09.09.04)

Tipp-Bereich 4:  Windows 98 und XP (ausführlich) (G 28-34)
Tipp-Gruppe 31: Windows 98/XP: Farben, Formen, Schriften (1)

Tipp 31-1 : Bildschirmgestaltung unter Windows 98:

Einstellung über "Eigenschaften von Anzeige"

Kurz-Info

Nach dem Gesamtüberblick in Tipp 31-0 wird nun ein wichtiger Zugang zur Gestaltung des Bildschirms von Windows 98 ausführlich beschrieben, nämlich der auf dem Weg: "Einstellungen - Systemsteuerung - Anzeige - Darstellung ... ".
Die Details weichen unter Windows XP so weit ab, dass sie in einem eigenen Tipp 26-6 beschrieben sind.

Zunächst wird dieser Zugang genau beschrieben, und danach die sich dann ergebenden Möglichkeiten der Bildschirmgestaltung:

A) ... ein ganzes "Farbschema" auswählen (zu ihm wechseln)
B) ... einzelne Farb-Einstellungen vornehmen
C) ... ein eigenes Schema (unter neuem Namen) abspeichern
D) ... ein Schema downloaden bzw. von einem anderen Rechner übernehmen.

All dies wird dann in weiteren SATIS-Tipps in den Gruppen 31 und 32 differenzierter ausgeführt.

Vorgehen

(0) Der Zugang zum Ausgangspunkt, der Registerkarte "Darstellung"

Man ruft zunächst die "Systemsteuerung" auf, z.B. in folgenden 4 Schritten:

 1. Rechnerstart (bzw. zum Desktop wechseln)

 2. "Start" anklicken (in der Startmenüzeile) ; das Startmenü klappt auf.

3. Mit der Maus auf den Menüpunkt "Einstellungen" fahren;
 seitwärts klappt nun ein Untermenü aller Windows-Einstellungen auf.

 4. Hier den (wohl obersten) Menüpunkt "Systemsteuerung" anklicken
Es erscheint ein Auswahlfenster mit Icons oder einer Liste (vgl. Tipp 28-8)

Nun geht es in der "Systemsteuerung" von Windows weiter:

 5. Im Auswahlfenster den Punkt "Anzeige" anklicken.
Nun erscheint ein neues Fenster mit dem Titel "Eigenschaften von Anzeige".
Es enthält 6 Registerkarten (aufgeschlagen ist die erste, "Hintergrund").

 6. Klicke die dritte Registerkarte an, sie ist betitelt "Darstellung"
Es öffnet sich ein Fenster, das hier zunächst allgemein beschrieben wird:

Im oberen Teil des Fensters "Darstellung" sind zwei gegeneinander versetzte Musterbildschirme zu sehen, in denen fast alle graphischen Elemente von Windows ("Bildschirmelemente") vorkommen.

Im unteren Teil des Fensters gibt es zahlreiche Auswahl- und Einstellungsmöglichkeiten, die im Falle einer Auswahl oben auf den beiden Bildschirmen probeweise realisiert werden ("Vorschau"), bevor man sich entscheidet, diese zu übernehmen oder nicht.

Es gibt nun mehrere Varianten des weiteren Verfahrens:

A. Ein ganzes "Farbschema" auswählen (zu ihm wechseln)

Die erste Auswahlliste unten links mit der Überschrift "Schema" hält - mit verschiedenen Namen versehen - fertige Farbkonfigurationen bereit, die man sich durch anklicken oben in der Vorschau ansehen kann; so kann man von Schema zu Schema wechseln und schließlich eins mit RETURN auswählen und damit ab sofort bis zur nächsten Änderung übernehmen, oder mit ESC abbrechen.

B. ... einzelne Farb-Einstellungen vornehmen

Zur Änderung einzelner Gestaltungselemente dient die Auswahlliste "Bildelement", die sich unter der eben beschriebenen Auswahlliste "Schema" befindet.

In der Liste der Bildelemente wählt man sich eins aus, z.B. Desktop, Symbol, ..., und man bekommt dann dazu passend in den Nachbarfenstern (rechts) passende Einstellungsmöglichkeiten angeboten.

Dieses Verfahren wird an Beispielen in einem gesonderten Tipp 31-4 beschrieben.

C. ... ein eigenes Farb-Schema (unter neuem Namen) abspeichern

Neben der Auswahlliste "Schema" ist eine Schaltfläche "Speichern unter...", und so kann man ein neues oder altes Schema unter einem anderen Namen abspeichern. Dieses wird später in der Auswahlliste der Schemata automatisch mit aufgeführt.

D. ... ein Farb-Schema downloaden bzw. von einem anderen Rechner übernehmen.

Hierzu gibt es einen gesonderten Tipp 31-5, denn wir halten für dich auch fertige günstige Farb-Schemata bereit, die du dir herunterladen und dann auf deinem Rechner ausprobieren und ggf. übernehmen kannst.

© Die Weitergabe der Tipps mit Quellenangabe ist gestattet.