www. SATIS. de

(13.09.04)


Tipp-Bereich 4:  Windows 98 und XP (ausführlich) (G 28-34)
Tipp-Gruppe 32: Windows 98/XP: Farben, Formen, Schriften (2)

Tipp 32-3 : Eigene "Desktop-Motive" exportieren

Kurz-Info

In diesem Tipp wird beschrieben, wie man seine eigene Bildschirm-Darstellung von Windows 98 (das "Desktop-Motiv") an einen anderen PC übergeben kann, um dort die gewohnte Arbeitsumgebung anzutreffen.

Gerade für Sehbehinderte, die unbedingt ihre eigenen Farben, Schrifttypen und -größen sowie Maus-Cursor für den Umgang mit Windows benötigen, eignet sich der Export eines Desktop-Motivs besonders gut.

Hinweis:
Der IMPORT und EXPORT von entsprechenden Designs unter Windows XP wird im Tipp 26-6 beschrieben.
Der IMPORT von Desktop-Motiven auf den eigenen PC (z.B. nach Downloaden von Desktop-Motiven aus dem Internet) wird in Tipp 32-6 beschrieben.

Anleitung

0. Der Export kann auf zweierlei Arten erfolgen:

 1. Verwendung eines Datenträgers (Diskette)
 2. per E-Mail in gepackter Form als ZIP-Datei

Im Folgenden wird für beide Fälle davon ausgegangen, dass die Desktop-Motive entsprechend der Anleitung in Tipp 32-2 erstellt worden sind; vgl. dazu auch Tipp-Gruppe 31.

1. Export von Desktop-Motiven mittels Datenträger

Sollte der Platz auf einer Diskette (1,44 MB) ausreichen, kannst Du Deine Desktop-Motiv-Datei mit Endung ".theme" inklusive des gesamten Desktop-Motiv-Ordners (ACHTUNG: Bitte den ganzen Ordner kopieren, nicht nur die darin befindlichen Dateien!), in dem alle benötigten Maus-Cursor und Akustischen Signale liegen, aus dem Ordner "C:\Programme\Plus!\Themes" in herkömmlicher Weise auf Deine Diskette kopieren. Alternativ könntest Du natürlich auch bei Vorhandensein eines CD-Brenners sämtliche Dateien und Ordner auf einen CD-Rohling brennen. Auf dem Ziel-Rechner kopierst Du entsprechend den gesamten Inhalt der Diskette beziehungsweise der CD-ROM ebenfalls in den Ordner "C:\Programme\Plus!\Themes".

2. Export von Desktop-Motiven mittels E-Mail (gepackt)

Falls Du einem Bekannten Dein Desktop-Motiv zum Testen schicken möchtest, kannst Du dies am elegantesten per E-Mail erledigen. Da ein komplexes Desktop-Motiv bestehend aus mehreren Maus-Zeigern und Akustischen Signalen entsprechend viele Dateien umfasst, wäre es mühsam, alle Dateien einzeln als Anhang (Attachment) zu versenden, zumal bei einigen Mailprogrammen nur eine begrenzte Anzahl an Dateien als Anhang erlaubt ist. Es bietet sich daher an, die Desktop-Motiv-Datei inklusive des Desktop-Motiv-Ordners mittels des Pack-Programms WINZIP zu einer Datei zusammenzufügen. Für detaillierte Informationen zum Umgang mit dem Programm WINZIP lese bitte den Tipp 29-1.

WICHTIG: Damit der Empfänger der ZIP-Datei nach dem Entpacken der enthaltenen Dateien und Ordner diese nicht noch umständlich an die erforderlichen Stellen kopieren beziehungsweise verschieben muss (dies ist auf Grund der im Desktop-Motiv gespeicherten Pfadangaben notwendig, siehe hierzu auch Tipp 32-1 und 32-2), sollte vor dem Packen im Dialogfenster von WINZIP der Eintrag "Save Full Path Info" aktiviert werden. Beim Entpacken werden die Dateien dann sofort an den richtigen Ort verschoben.

3. Einrichten des neuen Desktop-Motivs (zur Installation auf dem anderen PC)

ACHTUNG: Um zu vermeiden, dass man durch die Aktivierung eines ungünstigen Farb-Schemas den Computer nicht mehr richtig bedienen und somit auch die Farbeinstellungen nicht mehr revidieren kann, sollte man gemäß Tipp 31-3 ein gutes Farb-Schema über die Tastenkombination "Alt-Shift-Druck" bereitstellen.

Nachdem das neue Desktop-Motiv auf den Ziel-Rechner übertragen wurde, muss man nach

- "Start"
  - "Einstellungen"
  - "Systemsteuerung"
- "Desktop-Motive".

In der links oben stehenden Auswahlliste "Motiv" findet man nun den Namen des neuen Desktop-Motivs aufgeführt. Dieses wählt man aus und bestätigt mit "Übernehmen" beziehungsweise "OK". Das neue Layout tritt umgehend in Kraft.

Um dieses neue Farb-Schema nun auch unter "Eigenschaften von Anzeige..." bereitzustellen und wechseln zu können (vgl. Tipp 31-1, Unterpunkt A), muss man, während dieser Farbsatz gültig ist, nach

- "Start"
- "Einstellungen"
- "Systemsteuerung"
- "Anzeige"
- "Darstellung"

und die Schaltfläche "Speichern unter..." anklicken und nun einen sinnvollen Namen für das neue Farb-Schema vergeben.

© Die Weitergabe der Tipps mit Quellenangabe ist gestattet.